Berufsvorbereitung

Im Mittelpunkt stehen die lebensbegleitende Förderung und die Erarbeitung spezieller Lern- und Strukturierungshilfen zur Vorbereitung auf ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit und Würde.

Besonders die letzten Schulbesuchsjahre nutzen wir in Kooperation mit dem Integrationsfachdienst für eine gezielte Vorbereitung auf ein möglichst selbstbestimmtes Leben.

Auf der Grundlage des Konzeptes der Berufsbildungsstufe werden durch Potentialanalyse, Berufspraktika und in Gesprächen Stärken erkannt und verdeutlicht sowie an Schwächen gearbeitet.

An zwei Tagen in der Woche arbeiten alle Schüler*innen der Berufsbildungsstufe entsprechend ihren Voraussetzungen und Möglichkeiten im berufsfeldorientierten Unterricht. Sie werden unter anderem aktiv in die Werterhaltung und Pflege ihres Schulgeländes und Schulhauses einbezogen. Dabei erfahren sie, wie anstrengend körperliche Arbeit ist, achten eigene Leistungen und lernen, dies zu wertschätzen. Unterstützt werden wir durch ortsansässige Firmen, die externe Praktika für einige unserer Schüler*innen ermöglichen sowie die Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Jährliche mehrwöchige Praktika geben unseren Schüler*innen erste Einblicke in ihr späteres Berufsleben.

Bilder vom Praktikum

Die Schüler*innen beenden ihre schulische Ausbildung mit dem Abschluss der Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details OK